Springe direkt zu Inhalt

Stipendien

Promotionsstipendien

Die Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies gewährt jährlich insgesamt vier Promotionsstipendien aus Fördermitteln der Gerda Henkel Stiftung und über das Graduate School Scholarship Programme des DAAD. Zusätzlich werden zwei Stipendien für 10 Monate aus Mitteln der Einstein Stiftung Berlin für eine Pre-Doc Förderung vergeben, die der Vorbereitung von Stipendienanträgen dienen soll. Über die Stipendienvergabe entscheidet die Auswahlkommission im Rahmen des regulären jährlichen Bewerbungsverfahrens. Die Stipendien sind auf eine Laufzeit von drei Jahren ausgerichtet und betragen rund 1.450,- € monatlich.

Promovierende, denen kein Stipendium der Graduate School angeboten werden kann, können unserem Programm mit einem externen Stipendium beitreten. Es besteht zudem die Möglichkeit, an unserem Programm als affiliierte Promovend:in teilzunehmen, wenn Sie eine Stelle als wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in in einem Forschungsprojekt an einem unserer Partnerinstitute in Berlin haben. Promovierende mit externem Stipendium und affiliierte Promovierende sind vollwertige Mitglieder unseres Programms und haben einen Anspruch auf die entsprechende fachliche und materielle Unterstützung.

Predoc-Stipendien

Die Predoc-Stipendien unterstützen Nachwuchswissenschaftler:innen dabei, ihr Promotionsprojekt zu entwickeln und einen Antrag zur Einwerbung eines externen Promotionsstipendiums zu schreiben.

Die Predoc-Stipendiat:innen erhalten ein 9-monatiges Stipendium im Umfang von EUR 1.103,- pro Monat. Neben der finanziellen Unterstützung, die den Aufenthalt in Berlin und die Konzentration auf die Projektentwicklung ermöglicht, werden die Predoc-Stipendiat:innen von einem Betreuungsteam fachlich begleitet. Eine eigens für das Förderformat Projektstipendien konzipierte Workshopreihe bietet zudem gezielte Informationen zu Fördermöglichkeiten in Deutschland, Coachings, Präsentationstrainings sowie Foren zur kritischen Diskussion des eigenen Exposés in den verschiedenen Stadien seiner Entstehung. Die Workshopreihe wird gemeinsam mit der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für Literaturwissenschaftliche Studien organisiert und durchgeführt. 

Gefördert werden können Nachwuchswissenschaftler:innen, die ihren Master bis zum Beginn der Förderung im Juni abgeschlossen haben (beim Bewerbungsgespräch muss die Anmeldung vorliegen) und eine Promotion an der Freien Universität Berlin oder an der Humboldt-Universität zu Berlin bei eine:r Betreuer:in aus dem Kreis der BGSMCS planen. Zudem gelten hohe sprachliche Zugangsvoraussetzungen für die Predoc-Stipendien: Deutsch- und Englischkenntnisse auf dem Niveau C1 CFER.

Die Predoc-Stipendiat:inn, die erfolgreich eine externe Promotionsfinanzierung einwerben, erhalten einen Promotionsplatz an der Graduiertenschule. Dieser ermöglicht die Teilnahme am Curriculum unseres strukturierten Promotionsstudienganges.