Springe direkt zu Inhalt

„Mittelklasse“- Frömmigkeit und ‚Dubai-Boom‘: Islamische Konsumkultur im urbanen Tadschikistan

18.06.2015 | 16:00 c.t. - 18:00

Teil der Ringvorlesung "Middle-classness in Asia" am Institut für Asien- und Afrikawissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin

 

Abstract zur Vorlesung:

In Duschanbe, der Hauptstadt Tadschikistans, haben sich städtische Basare und Shopping Malls in den letzten Jahren zu urbanen Räumen kultureller Distinktion entwickelt. Hier werden in engem Zusammenspiel von boomendem ‚Dubai-Business‘, der Entstehung einer neuen ökonomischen Elite und einem wachsenden Markt religiöser Güter islamische Lebensstile „produziert“, die durch materielle und immaterielle Repräsentationen einer ‚Middle Eastern modernity‘ inspiriert sind. Diese Repräsentationen zirkulieren in den transregionalen Netzwerken tadschikischer Händler, Studierender, und Hajj-Pilger, die städtische Basare and Malls mit Lokalitäten in Eurasien und dem arabischen Raum verbinden. Der Vortrag zeichnet die enge Verschränkung von Mobilität, religiösem Konsum und Frömmigkeit im urbanen Tadschikistan aus einer translokalen Perspektive nach. Zugleich illustriert er anhand von ethnografischen Fallstudien zu einer ausgewählten Region, wie lokale Entwürfe von „Modernität“, „Urbanität“ und „middleclassness“ über eine globale religiöse Konsumkultur performativ verhandelt werden.

Weiter Informationen finden Sie hier.

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Zeit & Ort

18.06.2015 | 16:00 c.t. - 18:00

Friedrichstraße 191, Raum 5009